Uranus im Stier 2018-2026: Neuanfang für Wirtschaft und Finanzwesen

Uranus wechselt in den Stier, nachdem er einige Jahre im Widder verbracht hat. Zwischen 2018-2026 wird Uranus im Stier insbesondere das Wirtschaftssystem beeinflussen.

Den Artikel Uranus im Stier 2018-2026 – astrologische Bedeutung“ habe ich ursprünglich am 6. April 2018 auf einer anderen Webseite veröffentlicht. Das ist eine Übersetzung des Original-Artikels, wobei die Informationen nicht geändert/angepasst wurden.

Uranus, der in der Astrologie für Entwicklung und Revolution steht, wechselt am 15. Mai 2018 vom Tierkreiszeichen Widder in den Stier. Uranus ist (zusammen mit Jupiter, Saturn, Neptun und Pluto) einer der Planeten, die uns sehr stark beeinflussen, wenn sie das Zeichen wechseln. Somit werden wir den Ingress Uranus‘ in den Stier auf jeden Fall spüren. Zunächst geht es nur um einige Monate, weil Uranus danach rückläufig sein wird und im November 2018 wieder in den Widder zurückkehrt. Im Mai 2019 wechselt er erneut in den Stier und bleibt bis 2026 in diesem Zeichen.

Weiter unten in diesem Artikel schreibe ich detailliert, was dieser Transit bedeutet. Und auch, was er in den nächsten Jahren mit sich bringen könnte. Vorher schauen wir aber auf die wichtigsten Daten:

  • 15. Mai 2018: Uranus wechselt vom Widder in den Stier
  • 6. November 2018: Der rückläufige Uranus wechselt in den Widder
  • 6. März 2019: Uranus wechselt erneut vom Widder in den Stier
  • 7. Juli 2025: Uranus wechselt vom Stier in die Zwillinge
  • 8. November 2025: Der rückläufige Uranus wechselt in den Stier
  • 26. April 2026: Uranus verlässt den Stier, wo er sich erst 2102 wieder befinden wird

Weiter in diesem Artikel findest du folgende Infos:

Uranus im Tierkreiszeichen Stier

Uranus ist der Planet, der immer Änderungen und (R)Evolution mit sich bringt bzw. der alles beeinflusst, was mit Innovation, Erfindungen und Technologie zu tun hat.

Das Tierkreiszeichen Stier herrscht über Geld, das Finanzsystem, Besitztum (Grundstücke, Gebäude usw.), aber auch über moralische Werte. Es ist kein Zufall, dass das Symbol des Finanzdistriktes und der New Yorker Aktienbörse an der Wall Street ein Stier ist.

Wenn Uranus den Stier durchläuft, gibt es Änderungen im Finanzsystem. Alte Zahlungssysteme werden durch neue ersetzt, es gibt große Fluktuationen an der Börse usw. Der Finanzbereich wird ab stärksten von Uranus im Stier beeinflusst, aber auch andere Bereiche sind davon betroffen. Wie ich erwähnt habe, gibt es auch Änderungen, was Immobilien betrifft. Weltweit steht das dann beispielsweise für die Entdeckung neuer Territorien, für die Neuaufteilung von Regionen usw. (dann, wenn auch andere Tranite das unterstützen).

Nicht zuletzt bringt Uranus im Stier Änderungen bezüglich der moralischen Werte. In bestimmten Bereichen, kommt es zu einer Änderung der Denkweise. Welche Bereiche betroffen sind, hängt auch vom Transit anderer Planeten ab. Ein Beispiel: Als die Nationalsozialisten in Deutschland an die Macht kamen, stand Uranus im Stier und Pluto befand sich im Krebs – einem Zeichen, das die Heimat symbolisiert. So war das Heimatland, mit seinen Traditionen und er eigenen Kultur, ein wichtiges Thema für die Bevölkerung. Und es ist keine Überraschung, dass eine nationalistische Partei so mächtig wurde.

Uranus im Stier im Laufe der Geschichte

In der Astrologie ist alles zyklisch, alles wiederholt sich. Um besser zu verstehen, wie uns Uranus in den Jahren 2018-2026 beeinflussen könnte, lohnt es sich, einen Blick auf andere Ereignisse zu werfen, die dann stattgefunden haben, als Uranus im Stier war. Hier kommen einige Beispiele, die Änderungen in den oben erwähnten Bereichen betreffen: Finanzen, Grundstücke, aber auch moralische Werte.

1432-1439:

  • In China waren früher Steuern in Weizen aufzubringen. Das ändert sich und die Bevölkerung muss jetzt mit Silber zahlen.
  • Johannes Gutenberg erfindet den Buchdruck mit beweglichen Lettern, der eine kulturelle Revolution auslöst
  • In Frankreich wird dauerhaft eine neue Steuerart eingeführt, die Taille.

1516-1523:

  • Martin Luther veröffentlicht seine 95 Thesen, in denen er die Katholische Kirche kritisiert. Seine Absicht war, eine Diskussion zu moralischen Fragen zu starten. Sein Werk hatte aber einen derart großen Einfluss, dass es zur Reformation der Katholischen Kirche führte.
  • Kurz danach und als Antwort auf Luthers Thesen veröffentlicht Erasmus von Rotterdam, bedeutender Vertreter des Humanismus, sein Werk De libero arbitrio. Darin schreibt er, dass nicht Gott alles bestimmt, was die Menschen machen – sondern dass diese selbst entscheiden, was sie tun.

1600-1607:

  • Spanien geht pleite.
  • Jamestown, die erste dauerhafte britische Ansiedlung in Amerika, wird gegründet. Wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Kolonisierung Amerikas.
  • Die Holländer entdecken und erforschen als Erste Australien, aber ohne die Absicht, dort eine Kolonie zu gründen.

1684-1691:

  • Isaac Newton veröffentlicht die Werke De Motu Corporum und Mathematische Grundlagen der Naturphilosophie. Diese revolutionieren die Wissenschaft und somit auch die Denkweise der Gesellschaft.
  • Die Bill of Rights bildet in England den Grundstein für einen modernen Staat.
  • Ebenfalls in England wird die Herdsteuer (hearth tax) abgeschafft.
  • In der Kolonie Massachusetts erscheinen die ersten Banknoten auf dem Gebiet der aktuellen Vereinigten Staaten von Amerika.

1768-1775:

  • Bereits vor der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten haben Vertreter der britischen Kolonien in Nordamerika eine Einheitswährung eingeführt. Der Kontinental-Dollar (Continental currency oder Continentals) ist der Vorläufer des US-Dollars.
  • James Cook reist nach Australien, erforscht die Küste und erklärt den Kontinent später zum britischen Territorium. Die Holländer hatten bereits früher (ebenfalls als Uranus im Stier war) Australien entdeckt, aber vor 1770 hat keine Nation die Absicht geäußert, da eine Kolonie zu gründen.
  • In Russland erscheinen die ersten vom Staat ausgestellten Banknoten.
  • Ebenfalls in Russland führt Katharina die Große eine große Verwaltungs- und Territorialreform durch.
  • Die Anfangsphase der industriellen Revolution, die zu wichtigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Änderungen führt.

1851-1858:

  • Wenige Tage nach dem Eintritt von Uranus in den Stier wird in London die erste Weltausstellung eröffnet, die den Fortschritt der Technologie feiert.
  • Der Finanzdienstleister Western Union wird gegründet.
  • Bei einem großen Eisenbahnraub wird eine beeindruckende Menge Gold entwendet. Die Goldbaren wiegen insgesamt 91 Kilogramm und haben einen Gesamtwert von über 12.000 Pfund Sterling (in aktueller Währung wären es mehr als 1 Million Pfund Sterling).

1935-1942:

  • Die „Charga-Plate“, der Vorgänger der Kreditkarte, setzt sich durch und wird von einem breiten Publikum genutzt.
  • Nach Russland, werden Island und Schweden zu den ersten Staaten, wo der Schwangerschaftsabbruch legal ist. Auch im nationalsozialistischen Deutschland wird die Abtreibung legal, aber nur für Personen, die als „genetisch krank“ gelten.
  • Einführung eines der meistverkauften Spiele weltweit: Monopoly. Hier müssen die Spieler Häuser und Hotels bauen und ihre Gegner zahlen Miete dafür. Diejenige Person gewinnt, die die meisten Immobilien besitzt und die Gegner dazu bringt, pleite zu gehen.
  • In San Francisco wird die berühmte Brücke Golden Gate (dt. „Goldenes Tor“) gebaut.
  • In Saudi-Arabien wird Erdöl entdeckt. Die Förderung von Erdöl wird zum wichtigsten Wirtschaftszweig des Landes. Aktuell ist Saudi-Arabien der größte  Erdölexporteur der Welt.
  • In Deutschland stellt die nationalsozialistische Partei das moralische Wertesystem auf den Kopf.
  • Infolge der großen Wirtschaftskrise von 1929-1933 startet in den Vereinigten Staaten eine Serie von Wirtschaftsprogrammen namens „New Deal“. Die zweite Runde wirtschaftlicher Maßnahmen („Second New Deal“) lief in einer Zeitspanne, in der Uranus im Stier war. Damals gab es wichtige Änderungen im Steuersystem, das Sozialversicherungssystem wurde eingeführt usw.
  • Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges führen mehrere Länder Rationscoupons ein.

Uranus im Stier

Uranus im Stier 2018-2026

Weiter oben habe ich geschrieben, dass Uranus im Stier bestimmt wichtige Änderungen auf wirtschaftlicher Ebene bringen wird. Das betonen derzeit auch drei weitere wichtige Transite: Pluto und Saturn im Steinbock und Jupiter im Skorpion.

Pluto im Steinbock will eine radikale Änderung der starren Systeme, insbesondere des Finanzsystems. Es ist gar nicht verwunderlich, dass sein Eintritt in dieses Zeichen mit der weltweiten Ausbreitung der Wirtschaftskrise 2008-2009 zusammenfiel. Pluto bleibt bis 2024 im Steinbock. Dieser Transit überschneidet sich also einige Jahre lang mit dem Transit von Uranus im Stier. Es gibt dann zwei Planeten, die nach Änderungen verlangen.

Pluto im Steinbock war Auslöser der Weltwirtschaftskrise und er pocht immer noch darauf, dass es Änderungen im System gibt, dass es neue Gesetze im wirtschaftlichen/finanziellen Bereich gibt usw. Der innovative Uranus wird das System ebenfalls zerrütten. Weil Uranus nichts sanft macht, sondern immer auf schockierender Art und Weise – aber er könnte auch Lösungen bieten. Sicher ist, dass das keine älteren Lösungen sein können, die früher vielleicht funktioniert haben und manche Leute jetzt wieder umsetzen wollen. Diesmal werden sie nicht mehr funktionieren, etwas Neues muss her.

Saturn ist der Herrscherplanet des Steinbocks und, wie auch das Tierkreiszeichen, steht er für alles, was mit Wirtschaft und Finanzen zu tun hat. Er symbolisiert aber auch Regierungen, Autoritätsfiguren, große Unternehmen und Banken. Einmal in 7-8 Jahren zwingt uns Saturn dazu, unser Leben zu analysieren und zu schauen, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Er verlangt (und verleiht) Disziplin, um Fehler der Vergangenheit zu beseitigen. Gleichzeitig kann auch dieser Planet Änderungen hervorrufen. Aber nicht, um zu zerstören – sondern um etwas Dauerhaftes zu bauen.

Saturn bleibt noch bis 2020 im Steinbock. Zusammen mit Pluto im Steinbock und Uranus im Stier will er Änderungen sehen. Er wird etwas Neues bauen wollen, was den Test der Zeit überstehen soll. Er kann das aber nur tun, indem er Fehler der Vergangenheit behebt. Das heißt: Die finanziellen Probleme, die es jetzt gibt, haben sich eigentlich im Laufe der Zeit angesammelt. Oder wir hätten sie bereits vor 7-8 Jahren (infolge der Wirtschaftskrise) lösen müssen, aber damals wurde alles nur oberflächlich „geflickt“ – oder gar komplett ignoriert. Na ja, jetzt werden wir die Folgen der Fahrlässigkeit der letzten Jahre spüren.

Jupiter befindet sich zum Zeitpunk der Veröffentlichung dieses Artikels (April 2018) im Skorpion, einem Zeichen, das ebenfalls für Änderungen und Wiedergeburt steht. Der Skorpion steht im Zodiak dem Stier gegenüber und hat ebenfalls eine Bedeutung auf finanzieller Ebene. Diesmal geht es um Geld, was von anderen Personen kommt, um gemeinsame Besitztümer und um Schulden. Gleichzeitig steht der Skorpion für alles, was geheim, verborgen ist.

Jupiter bleibt noch bis November 2018 im Skorpion. Zwischen 15. Mai (Ingress von Uranus in den Stier) und November 2018, könnten bestimmte Geheimnisse ans Licht kommen, die die Weltwirtschaft beeinflussen. Ein weiterer Grund für Probleme auf finanzieller Ebene könnten die externen Schulden eines oder mehrerer Staaten sein, die nicht beglichen werden.

Ein Finanzskandal könnte Mitte Mai 2018 ausbrechen. Außer Uranus, der sich ab dem 15. Mai im Stier befinden wird, wechselt auch Merkur (Herrscher über Kommunikation und Massenmedien) am 14. Mai in den Stier. In derselben Zeitspanne, ab dem 16. Mai, bildet der kriegerische und aggressive Mart ein Quadrat zu Uranus. Das heißt: Gegen Mitte des Monats, aber auch 1-2 Wochen davor uns insbesondere danach bringt Uranus einige besorgniserregende Nachrichten auf wirtschaftlicher/finanzieller Ebene. Eine wichtige Rolle in der Entlarvung und Verteilung der Informationen werden die Massenmedien haben (Merkur), aber auch die sozialen Netzwerke (Uranus). Mars befindet sich im Wassermann (=Gruppen), also könnten die Probleme insbesondere Gruppierungen von Staaten (wie die Europäische Union, die Vereinten Nationen oder sogar die Vereinigten Staaten) sowie Konglomerate oder Gruppierungen von Unternehmen, die die Wirtschaft dominieren, usw. betreffen.

Eine weitere Zeitspanne, in der Geheimnisse, die die Wirtschaft betreffen, ans Licht kommen könnten, ist Oktober 2018. Am 10. Oktober bildet Merkur (= Nachrichten) im Skorpion (= Geheimnisse) eine Opposition zu Uranus im Stier.

Eine zusätzliche Auswirkung der aktuellen Transite könnte der Fall einer oder mehrerer Regierungen sein, das Verschwinden einer wichtigen politischen Persönlichkeit aus dem öffentlichen Leben, die Änderung der Regierungsform in manchen Staaten usw. Und all das wird in engem Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Lage stehen. Entweder verursachen wirtschaftliche Probleme diese Änderungen oder die Änderungen auf politischer Ebene erschüttern die Weltwirtschaft.

Um besser zu verstehen, wie stark diese Transite sind, lohnt es sich, einen Blick auf die Zeitspanne 1988-1991 zu werfen. Das waren die Jahre, in denen der kommunistische Block in Osteuropa und die Berliner Mauer fielen, Deutschland wiedervereinigt wurde und der Kalte Krieg endete. Und diese Ereignisse führten auch auf massiven Änderungen auf wirtschaftlicher Ebene (Privatisierung usw.). Auch wenn damals ihre „Reihenfolge“ anders war, waren an diesen Änderungen dieselben Planeten und die selben Zeichen beteiligt. Im Jahr der Revolutionen, 1989, stand Jupiter im Stier, Saturn war (wie auch jetzt) im Steinbock, Uranus ebenfalls im Steinbock und Pluto im Skorpion.

Uranus ist auch das Symbol der Atomenergie und der Atomwaffen, deswegen habe ich mir das Horoskop von Nordkorea angeschaut. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-Un droht schon seit Jahren mit einem Atomkrieg. Uranus im stier wird Nordkorea stark beeinflussen, denn der Aufsteigende Mondknoten Nordkoreas befindet sich im Stier. Somit ist es möglich, dass die endgültige Entscheidung bezüglich eines Atomkrieges irgendwann zwischen 2018-2026 getroffen wird. Wir werden sehen, ob die radikale Änderung ein Atomangriff sein wird oder ob – ganz im Gegenteil – die Abrüstung Nordkoreas und die Beruhigung der Situation anstehen. Wichtige Zeitspannen diesbezüglich sind Juli-September 2019 und April 2020 (sowie jeweils einige Monate davor und danach). Dann wird nämlich Uranus (wegen seiner Rückläufigkeit) mehrmals den Aufsteigenden Mondknoten Nordkoreas „berühren“.

2018-2026: Neuanfang

Ich habe hier schon so oft das Wort Änderung geschrieben, dass die wichtigste Idee offensichtlich sein dürfte: Uranus im Stier bringt Änderungen und Innovationen im wirtschaftlichen/finanziellen Bereich mit sich. In den nächsten Jahren, könnte es eine Revolution im Bankwesen geben, der Kapitalismus könnte durch eine andere Wirtschaftsform ersetzt werden, es werden neue Zahlungsmethoden erscheinen (Cryptowährungen wie Bitcoin könnten beispielsweise von einer breiteren Masse verwendet werden) usw. Wichtig ist, dass die Menschheit diese Chance auch ergreift! Es genügt nicht, wenn alte Systeme zerstört werden. Man muss innovative Lösungen finden, die dabei helfen, neue Strukturen aufzubauen – die dann viele weitere Jahre standhalten sollen.

2018 wird Uranus nur einige Monate im Stier verbringen, danach kehrt er in den Widder zurück. Somit wird es diese Änderungen noch nicht 2018 geben. Dieses Jahr markiert nur den Beginn. Vielleicht kommt jetzt nur ein Anfangsschock oder es wird die Basis für das gelegt, was in den nächsten Jahren folgt.

Die anstehenden Änderungen betreffen insbesondere die Europäische Union, die Vereinigten Staaten und Russland. Aufgrund anderer Faktoren (wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Natur) muss die Europäische Union etwas an ihrer Spitze bzw. an der Art und Weise, wie sie geleitet wird, ändern. Danach muss sie sich auf Weltebene anders positionieren. In den USA wird es vermutlich große (und gewaltsame) Aufstände der Bevölkerung geben. Die Vereinigten Staaten werden insbesondere dann viel verlieren, wenn sie politische und wirtschaftliche Spielchen treiben und die Risiken, die die aktuellen Transite hervorrufen, ignorieren. Russland muss seine Außenbeziehungen unter die Lupe nehmen, insbesondere zu den Staaten, die als seine Alliierte gelten. Aber auch bezüglich des Regierungssystems könnte es große Änderungen geben. Insbesondere Januar 2020 wird für die USA und Russland wichtig sein. Für die Vereinigten Staaten wird das Jahr 2022 sehr wichtig sein (wobei man kleinere Einflüsse schon 2021 bzw. später auch 2023 spüren wird).

Zusätzlich zum Finanzsystem beeinflusst Uranus im Stier noch einen anderen Bereich. Es geht hier um einen Planeten, der Schocks versetzt und sich jetzt in einem Erdzeichen befindet (auch Saturn und Pluto sind in einem Erdzeichen). Es ist also durchaus möglich, dass wir in den nächsten Jahren Katastrophen oder ökologische Desaster erleben werden. Aber Uranus im Stier bringt nicht nur Schlimmes mit sich. Wenn wir seine Energie positiv einsetzen, werden wir sie nutzen, um unsere Beziehung zur Umwelt zu ändern. Jetzt haben wir die Chance, zu einer Massennutzung der erneuerbaren Energien zu wechseln, neue Methoden zur Reinigung des verschmutzen Bodens und Wassers zu finden usw.

Uranus im Stier wird uns in einen Schockzustand versetzen. Aber – auch wenn es sich dabei um negative Ereignisse handelt – ist das am wichtigsten, was die Menschheit infolge des Schocks tut. Wie oben erwähnt, müssen wir die Energie Uranus‘ positiv nutzen. Und zwar um bestimmte Systeme zu revolutionieren, um Fortschritte zu machen und um die Basis für eine bessere Zukunft zu setzen.

error: Content is protected !!