Ukraine-Krieg 2022: Astrologische Analyse

Russland führt Krieg gegen die Ukraine – und das sieht man auch im Horoskop der beiden Länder, sowie von Putin und Selenskyj.

Inhaltsverzeichnis:

Einleitung

Schon seit einigen Jahren habe ich zu verschiedenen Anlässen gesagt oder geschrieben, dass eine große Änderung in Europa ansteht, eine „Verschiebung“ der Staatsgrenzen, vielleicht sogar ein Krieg. Und das, weil ich mehrere Transite und Aspekte bemerkt habe, die es auch während der zwei Weltkriege gegeben hat. Auch Transite, die mich an die Zeitspanne erinnern, in der die Berliner Mauer fiel, der Kalte Krieg zu Ende ging, der Ostblock und die Sowjetunion zerfielen. Und die Redewendung „Die Geschichte wiederholt sich“ hat eine besondere Bedeutung, wenn man die Transite der Himmelskörper deuten kann.

Ganz ehrlich: Obwohl ich diese „Zeichen“ gesehen habe, habe ich mir die Situation nicht tiefgründiger angeschaut. Es gibt zwei Themen, wonach ich absichtlich nicht im Horoskop suche: Krankheit und Krieg. Als ich mir die Transite 2022 angeschaut habe, sind mir nichtsdestotrotz einige Aspekte aufgefallen, die mich ins Grübeln gebracht haben:

  • der Wechsel des Aufsteigenden Mondknotens in den Stier, am 18. Januar
  • Jupiter Halbquadrat Pluto am 23. Februar
  • Dreifache Konjunktion Venus-Marte-Pluto am 3. März
  • Konjunktion Jupiter-Neptun am 12. April
  • Sonnenfinsternis im Stier, am 30. April
  • Jupiter wechselt in den Widder am 10. Mai
  • Mars wechselt in den Widder (25.05.) und danach in den Stier (05.07.)

Du wirst weiter unten sehen, wieso mir gerade diese Transite aufgefallen sind.

Für die Horoskope verwendete Daten

Ein Staatshoroskop zu erstellen, ist nicht einfach. In den meisten Fällen ist es schwer, den „Geburtstag“ herauszufinden – und die „Geburtszeit“ unmöglich.

Nehmen wir Russland als Beispiel. Es gibt zahlreiche Staatshoroskope, weil Russland im Laufe der Zeit mehrmals „geboren“ wurde, in unterschiedlichen Formen. Das Zarenreich und die Sowjetunion sind für uns weniger interessant. Aber sogar für die Gründung der Russischen Föderation nutzen die Astrologen unterschiedliche Daten. Manche arbeiten mit dem Datum, an dem Michail Gorbatschow die Amtsgeschäfte an Boris Jelzin übergab (25. Dezember 1991), und mit der Uhrzeit, als die sowjetische Flagge durch die russische Trikolore ersetzt wurde (19:32). Andere Astrologen bevorzugen den Tag, an dem im Februar 1990 die Sowjetunion sechs Territorien verlor, das Datum des Inkrafttretens der aktuellen Verfassung Russlands (12. Dezember 1993) usw.

Für die Russische Föderation nutze ich den 12. Juni 1990, 13:45 Uhr, Moskau – das Datum und die Uhrzeit, als Russland (damals noch „Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik“) ihre Unabhängigkeit von der Sowjetunion erklärte. Ich bevorzuge dieses Datum, weil es der Nationaltag Russlands ist, aber auch, weil es mich beim Analysieren am meisten überzeugt hat.

Für die Ukraine findet man die Daten viel einfacher, weil es ein einziges Ereignis gibt, das als „Geburt“ des Staates gilt: die Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung der Ukraine (24. August 1991, 17:31 Uhr, Kiew).

Weißrussland unterstützt Russland im Krieg gegen die Ukraine, auch wenn inoffiziell. Weil es einen Vertrag in diesem Sinne gibt, habe ich mir auch das Horoskop für den Tag angeschaut, an dem der Vertrag über die Gründung der Russisch-Belarussische Union unterschrieben wurde (8. Dezember 1999, Moskau, Uhrzeit unbekannt).

Hier kommen die Horoskope (darauf klicken, um sie größer zu sehen):

Das Horoskop des Staatsoberhaupts beeinflusst nur selten die politischen Ereignisse. Aber die Planeten des Staatsoberhaupts bilden in den meisten Fällen Aspekte zu den Planeten des Staates. Und manche Ereignisse aus dem Leben des Präsidenten, der Kanzlerin usw. können die Zukunft des Landes beeinflussen – bestes Beispiel ist die Wahl dieser Person als Staatsoberhaupt. Ich habe mir also auch das Horoskop von Wladimir Putin und Wolodymyr Selenskyj angeschaut.

Die Infos zu Wolodymyr Selenskyj sind klar: 25. Januar 1978, 14:00 Uhr, Krywyj Rih. Die Uhrzeit hat er in einem Interview während der Wahlkampagne selbst erwähnt, sie müsste also stimmen.

In Wladimir Putins Fall wird es wieder schwieriger. Offiziell wurde er am 7. Oktober 1952 geboren, es gibt aber auch Spekulationen, dass er bereits 1950 zur Welt kam. Die Uhrzeit ist 9:30 Uhr, aber manche Astrologen meinen, sie sei falsch, und arbeiten mit anderen Uhrzeiten. Nur der Geburtsort ist sicher richtig: St. Petersburg. Ich finde das Horoskop für 9:30 Uhr gut und ich nutze es. Ich arbeite aber mehr mit den Planeten und versuche, die Aufteilung der Häuser zu ignorieren – denn diese würden total anders aussehen, wenn die Uhrzeit eine andere wäre.

Das sind die Horoskope von Selenskyj und Putin (darauf klicken, um sie größer zu sehen):

Weil es sowieso sehr viel zu analysieren gibt, habe ich mir nur die Transite für 2022 angeschaut. Was in der Vergangenheit passiert ist (z.B. die Annexion der Krim durch Russland 2014 oder sonstige Konflikte zwischen Russland und der Ukraine), habe ich nicht analysiert.

Lilith und die Asteroiden, die ich mir angeschaut habe

Ebenfalls, weil es zu viele Infos wären, habe ich ohne Asteroiden gearbeitet. In den analysierten Horoskopen kommen jedoch einige Asteroiden vor:

  • Chiron – weil er Wunden darstellt und während eines Krieges gibt es viele Verwundete
  • Aus Neugier habe ich nachgeschaut, ob es Asteroiden mit Namen wie „Ukraine“ gibt, und ich habe vier interessante Asteroiden gefunden: Ukraina, Russia, Kiev und Moskva, die nach den zwei Staaten bzw. nach ihren Hauptstädten benannt wurden.
  • Ceres – Symbol der Fruchtbarkeit und der Mutterschaft. Der Asteroid befindet sich im 10. Haus Russlands – das für die Regierung, die Führung des Landes und sein Ansehen steht. Es passt perfekt zur russischen Nationalallegorie, und zwar „Mütterchen Russland“ (engl. „Mother Russia“).

Wenn wir uns ein bisschen diese Asteroiden in Russlands Horoskop anschauen, bemerken wir, dass Russland und die Ukraine (zumindest in ihrer aktuellen Form) für immer irgendwie „aneinander gebunden“ sind. Der Asteroid Ukraina steht direkt am Aszendenten Russlands und bildet ein Sextil zu Ceres. Russland wird sich wahrscheinlich immer als die „Mutter“ der Ukraine sehen und will sich nicht davon trennen. Gleichzeitig bildet aber die Sonne (= Staatsoberhaupt) Russlands Spannungsaspekte zu den Asteroiden Ukraina und Kiev.

Im Horoskop der Ukraine, steht der Asteroid Russia in Opposition zu Ceres. Es gibt also wieder die Beziehung zwischen „Mütterchen Russland“ und der Ukraine, aber sie ist angespannt. der Asteroid Moskva befindet sich im 10. Haus, in Konjunktion zu Pluto (= Machtkämpfe) und Quadrat zum Mond (= das Volk). Ein Zeichen, dass russland versucht, sich in die Führung der Ukraine einzumischen, das ukrainische Volk das aber nicht akzeptiert.

Nicht zuletzt habe ich auch Lilith (den Schwarzen Mond) in Betracht gezogen. Lilith hat unterschiedliche Bedeutungen in der Astrologie, steht unter anderem für Besessenheit, Manipulation und auch für ungünstige Ereignisse. Besonders interessant ist die Platzierung des Schwarzen Mondes in Putins Horoskop: genau dort, wo seine Himmelsmitte ist, in Konjunktion zu Pluto. Das deutet auf einen zwanghaften Kampf um Macht hin. Und auch darauf, dass Putin sehr entschlossen und zu jedem Preis seine Ambitionen bezüglich seiner Karriere und seines Ansehens verfolgt. Mit der Himmelsmitte im Löwen und einer solchen Konjunktion, stand es für Putin wortwörtlich „in den Sternen geschrieben“, dass er eine sehr wichtige Position erreichen würde.

Ebenso interessant finde ich die Lilith-Stellung im Horoskop Russland: im 3. Haus, das unter anderem für die Kommunikation und für die Beziehung zu den Geschwistern und Nachbarn steht. Es deutet auf Kommunikationsschwierigkeiten und auf eine permanent andauernde Konkurrenz hin. Russland (bzw. die Personen, die das Land führen) versucht immer wieder zu zeigen, dass es stärker als die Nachbarländer ist. Das gelingt aber nicht mit netten Worten oder diplomatisch, weil die Kommunikation beeinträchtigt ist. Außerdem steht Lilith im geheimnisvollen Skorpion – was auf geheime Informationen hindeutet. Ich denke dabei an Geheimdienste, aber auch daran, dass wir nicht alles glauben können, was uns aus Moskau mitgeteilt wird.

Auf der anderen Seite, steht Lilith sowohl im Horoskop der Ukraine als auch in dem von Selenskyj im 1. Haus der Persönlichkeit und der Art und Weise, wie uns andere wahrnehmen. Das zeigt, mehr als sonst etwas, einen starken Wunsch nach Freiheit. Was überhaupt nicht zur Abhängigkeitsbeziehung passt, die sich Russland wünscht.

18. Januar 2022 – der schicksalhafte Tag

In einem Beitrag auf Twitter behauptet die Hackerorganisation Anonymous, dass der Plan zum Krieg gegen die Ukraine bereits am 18. Januar genehmigt wurde. Und dass die Invasion am 20. Februar beginnen und am 6. März enden sollte. Übrigens hat der Präsident der USA, Joe Biden, am 19. Januar behauptet, dass Russland die Ukraine angreifen würde.

Wir können nicht überprüfen, ob diese Infos von Anonymous stimmen oder nicht. Aber, streng aus astrologischer Perspektive betrachtet, bin ich der Meinung, dass die Nachricht auf Twitter korrekt ist.

Luna plină din 18 ianuarie 2022
Vollmond vom 18. Januar 2022, Moskau, 2:48 Uhr

Am 18. Januar ist der Aufsteigende Mondknoten in den Stier gewechselt. Unter anderem betrifft dieses Transit alles rund um Boden und Territorium. Der Transit an sich ist nicht schlecht, er kann sogar Chancen bereithalten. Aber in Kombination mit anderen Transiten, z.B. mit Uranus im Stier, kann es Unannehmlichkeiten verursachen. Ich habe übrigens in meinem Artikel Uranus im Stier 2018-2026 über die Wirtschaft und eine mögliche territoriale Neuaufteilung geschrieben. Im aktuellen Kontext, sehe ich folgenden Text in neuem Licht:

Die anstehenden Änderungen betreffen insbesondere die Europäische Union, die Vereinigten Staaten und Russland. Aufgrund anderer Faktoren (wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Natur) muss die Europäische Union etwas an ihrer Spitze bzw. an der Art und Weise, wie sie geleitet wird, ändern. Danach muss sie sich auf Weltebene anders positionieren. (…) Russland muss seine Außenbeziehungen unter die Lupe nehmen, insbesondere zu den Staaten, die als seine Alliierte gelten. Aber auch bezüglich des Regierungssystems könnte es große Änderungen geben.

Da wir gerade bei Uranus im Stier sind: Dieser war mehrere Monate rückläufig und ist gerade am 18. Januar wieder direktläufig geworden.

Am selben Tag gab es um 2:48 Uhr Moskauer Zeit einen Vollmond in Krebs – einem Zeichen, dass das Vaterland, die nationalen Werte usw. darstellt. In Opposition zum Vollmond stand Pluto in Steinbock, der wichtige Änderungen auf wirtschaftlicher Ebene bringt und alte Systeme zerstört. Im Horoskop Russlands bildet der Vollmond eine Konjunktion zu Ceres, der, wie erwähnt, für „Mütterchen Russland“ steht. Es ist also nicht überraschend, dass Putin in seiner Rede zum Angriff auf die Ukraine über die Heimat und ihre Grenzen und traditionelle Werte spricht, die angeblich durch die NATO, die Vereinigten Staaten von Amerika und die Ukraine bedroht werden.

Weitere interessante Aspekte am selben Tag:

  • Die Asteroiden Ceres („Mütterchen Russland“) und Kiev bilden eine Konjunktion in Stier (= Territorium) und sind durch ein Sextil mit dem Vollmond bzw. durch ein Trigon mit der Sonne und Pluto verbunden.
  • Mars (= Krieg) steht in Schütze (= Erweiterung, aber auch Fanatismus) und bildet ein Quadrat zu Neptun in Fische (= Illusionen). Neptun bildet seinerseits ein Quadrat zu Lilith (= Manipulation) in Zwillinge (= Kommunikation). Ich sehe das als ein klares Zeichen, dass es sich hier in erster Linie um einen Informationskrieg handelt – insbesondere der falschen Informationen. Der aktuelle Krieg wird ja nicht allein auf dem Feld geführt, sondern auch in den Medien und sozialen Netzwerken.
  • Ebenfalls Mars bildet eine Opposition (= angespannte Beziehung) zum Asteroiden Ukraina.
  • Der Asteroid Russia steht im 11. Haus (= Ziele, aber auch Freunde), in Waage (= Diplomatie). Er bildet keine Aspekte, keine Beziehungen zu anderen Himmelskörper. Russland ist also allein, isoliert.
  • Venus in Steinbock steht für ein angemessenes, den Regeln entsprechendes Verhalten – aber dieses wird durch Chiron in Widder (= Krieg/Verwundete) negativ beeinflusst. Putin spielt also nicht nach den Regeln. Venus in Steinbock symbolisiert auch Geld, Vermögen. Da der Planet negativ beeinflusst wird und ausgerechnet im 2. Haus der Finanzen steht, könnte er auch auf finanzielle Probleme hindeuten. Die kamen dann auch, infolge der Sanktionen gegen Russland.
  • Der rückläufige Merkur und Saturn (= Hindernisse) bilden eine Konjunktion im Haus der Kommunikation und Verhandlungen, aber auch des Verkehrs und der Beförderung. Sie bilden Quadrate zum Aszendenten und zum Deszendenten. Ein Zeichen, dass nicht alles nach Plan läuft, es gibt Hindernisse. Möglicherweise wurden manche Informationen oder Befehle nicht (rechtzeitig) mitgeteilt. Und dieser Aspekt könnte auch der Grund sein, wieso Russland so schwer ins Landesinnere vorgedrungen ist.
  • Uranus (= Änderungen) in Stier (= Territorium) steht genau am Deszendenten, der die Beziehung zu anderen Staaten symbolisiert. Das deutet auf eine Änderung in der Beziehung zwischen den Staaten hin. Seine Energie wird durch das Quadrat zum rückläufigen Merkur und Saturn „blockiert“. Es entsteht Druck und irgendwann kommt es zu einer „Explosion“, weil Uranus keine Einengung akzeptiert.
  • Transit-Lilith bildet eine Konjunktion zu Russlands Sonne und ein einen Spannungsaspekt zum Asteroiden Kiev.
  • Transit-Mars (= Krieg) geht gerade in Russlands 4. Haus hinüber – das für das Territorium, das Volk und die traditionellen Werte steht.
  • Transit-Chiron bildet in Russlands Horoskop eine Konjunktion zu Mars und Quadrat zu Uranus. Etwas passiert unerwartet und zerstört Russlands Beziehung zu anderen Staaten, bzw. verwundet irgendwie das russische Volk.
  • Im Horoskop der Russisch-Belarussischen Union werden mehrere Punkte aktiviert, unter anderem ist Chiron in Konjunktion zum Asteroiden Russia.
  • Ebenfalls im Horoskop der Union gibt es zwei Konjunktionen, die in einem Spannungsaspekt (Quadrat) zueinander stehen: Transit-Uranus Konjunktion Geburts-Saturn und Transit-Saturn Konjunktion Geburts-Uranus. Der oben erwähnte Druck kommt also mit zweifacher Intensität vor und das Quadrat „rüttelt“ auch noch daran.
  • Im Horoskop der Union Russland-Weißrussland gibt es eine Konjunktion Mond-Lilith, was auf eine dominante Mutter (Russland) hindeutet, die ihr Kind (Weißrussland) nicht erwachsen, unabhängig werden lässt. Diese Konjunktion wurde am 18. Januar durch Transit-Lilith (Opposition) und Transit-Neptun (Quadrat) aktiviert. Manipulation, Illusionen, Lügen.
  • Gehen wir zum Horoskop der Ukraine rüber, wo der Asteroid Russia einen Spannungsaspekt zum Aufsteigenden Mondknoten („das Schicksal“) bildet.
  • Transit-Mars befindet sich im 12. Haus (= das Unbekannte, Überraschungen) der Ukraine und bildet einen Spannungsaspekt mit dem Geburts-Mars im 8. Haus (= Geld aus ausländischen Quellen, aber auch Sterblichkeitsrate, Tod, Wiedergeburt).
  • Der unheilvolle Schwarze Mond geht gerade in das 6. Haus der Ukraine rüber, das für Arbeiter, Beamte, das Gesundheitssystem und die Armee eines Landes steht.
  • Chiron in Widder (= Krieg) bildet Spannungsaspekte zum Aszendenten der Ukraine und zum Geburts-Uranus (= Rebellion, Änderungen, Überraschungen).

Übrigens: Am 20. Februar, dem Tag, an dem Putin die Ukraine angreifen wollte, bildete Chiron in Widder einen Spannungsaspekt zum Asteroiden Kiev aus dem Horoskop der Ukraine. Das könnte auf einen Angriff auf Kiew oder im weiteren Sinne auf die Ukraine hindeuten.

Der 23. Februar und Putins Befehl

Wie oben erwähnt, sollte die Invasion am 20. Februar beginnen. Wieso hat sie nicht an dem Tag stattgefunden? Weil das nicht in den Sternen stand.

Als Putin den Plan unterzeichnete, waren Merkur (= Kommunikation) und Venus (= Liebe, Geld, Diplomatie) rückläufig. Sachen, die man während der Rückläufigkeit (insbesondere von Merkur) plant, werden immer verschoben oder komplett abgesagt. Am 18. Januar befand sich Merkur bei 8-9 Grad in Wassermann – eine Position, wo er sich infolge der Rückläufigkeit nochmal am 23. Februar befand. Somit konnten Putins Pläne frühestens am 23. Februar umgesetzt werden. Und das ist der Tag, an dem Putin anscheinend den Angriffsbefehl gegeben hat.

Der Krieg begann offiziell am 24. Februar. Die russischen Truppen haben die Ukraine um 5:00 Uhr angegriffen, wie der offizielle Twitter-Account der Ukraine in einem Tweet schrieb. Ebenfalls in der Früh erschien Putin im Fernsehen, wo er die vorhin erwähnte Rede hielt.

Aber die Generale haben, meiner Meinung nach, bereits am 23. Februar Putins Befehl erhalten. In erster Linie, weil es sicherlich einige Stunden gedauert hat, bis die Russen (um 5 Uhr) in die Ukraine eingedrungen sind. Aber auch, weil die Sterne am 23. Februar schlecht standen. Außer Merkur, der – wie erwähnt – wieder die Position vom 18. Januar erreichte, bildeten Jupiter und Pluto am 23. Februar ein Quadrat.

Es handelt sich dabei um zwei langsame Planeten und ihren Einfluss spürt man längere Zeit. Jupiter in Fische unterstützt uns dabei, unsere Träume zu verwirklichen. Er bildet aber einen Spannungsaspekt zu Pluto, der für Leben und Tod, Wiedergeburt und Machtkämpfe steht. Er befindet sich in Steinbock und verursacht Krisen, die dazu dienen, die Weltwirtschaft und starre Systeme zu verändern. Das war wahrscheinlich der Zeitpunkt, als Putin dachte, er könne sicherlich seinen Traum verwirklichen, Russland und die Ukraine zu vereinen und Russland zum Ruhm von „damals“ zu verhelfen. Er hat aber nur Tod und eine Wirtschaftskrise verursacht.

Am 23. Februar befand sich Venus nach der Rückläufigkeit wieder dort, wo sie Anfang Dezember 2021 stand. Das war eine Zeitspanne, in der Putin die Ukraine beschuldigte, Soldaten in die Region Donbas geschickt und den Minsker Friedensabkommen missachtet zu haben. Er kritisierte außerdem eine mögliche Erweiterung der NATO. Dieselben Themen finden sich in Putins Rede wieder. Er spricht direkt am Anfang der Rede über Donbas und behauptet, dass ein Militäreingriff nötig sei, um die Bevölkerung zu befreien.

Alles ist miteinander verbunden.

Russland greift Ukraine an – das Horoskop

Was man als erstes sieht, wenn man das Horoskop des Angriffs betrachtet: die Konjunktion Venus-Mars, die sich am Aszendenten befindet. Und die einen Spannungsaspekt zum Asteroiden Russia bildet.

Venus (= Diplomatie) und Mars (=Krieg) „tanzen“ im Februar und März miteinander, was an sich nicht schlimm ist. Das Problem ist nur, dass sich auch Pluto in der Nähe befindet, der Machtkämpfe und im schlimmsten Fall Tod mit sich bringt. Am 3. März gab es die dreifache Konjunktion Venus-Mars-Pluto – und das war der Tag, an dem die Hölle losbrach: Die russische Armee griff mit voller Gewalt an, sogar Zivilgebäude.

Der Mond (=das Volk, Nationalismus) in Schütze (Erweiterung, Fanatismus) bildet einen Spannungsaspekt zu Jupiter in Fische, genau am Anfang des 2. Hauses (= Finanzwesen, Börse, Vermögen eines Landes). Die Besessenheit bezüglich des Vaterlandes sowie seine Bedeutsamkeit sind nur Illusionen, die letzten Endes zu finanziellen Problemen führen. Und das alles lastet dann auf dem Volk.

Lilith bildet eine Konjunktion zum Asteroiden Ukraina, in Zwillinge (= Kommunikation, Massenmedien). Beide stehen im Quadrat zu Neptun in Fische, was wieder einmal auf Manipulation und falsche Informationen hindeutet, die insbesondere mithilfe der Massenmedien verbreitet werden.

Was folgt?

Wie alle anderen bin auch ich neugierig, was noch passieren wird und wann das alles endet. Deswegen habe ich mir auch die Transite der kommenden Wochen und Monate angeschaut. Weil aber dieser Artikel bereits sehr lang ist, habe ich die Vorhersagen in einem separaten Artikel veröffentlicht: Krieg in der Ukraine: Vorhersagen für die nächsten Monate.

Falls du meine Artikel nicht verpassen möchtest, melde dich an, um per E-Mail über neue Beiträge benachrichtigt zu werden:

Die Horoskope wurden mithilfe des Programms erstellt, das von AstroDienst zur Verfügung gestellt wird.

Avatar-Foto

Beatrice

Beatrice hat 2009 angefangen, Astrologie zu studieren, und ist inzwischen zertifizierte Astrologin. Sie arbeitet hauptberuflich in einem der größten Medienhäuser Deutschlands. Außer Astrologie zählen Filme, Serien, Computerspiele und Lesen zu ihren Leidenschaften.

error: Die Inhalte auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt und können nicht kopiert werden.