Astrologie & Horoskop: Bedeutung der Häuser

In jedem Horoskop gibt es 12 astrologische Häuser. Ihre Bedeutung musst du unbedingt kennen, wenn du ein Astrogramm deuten möchtest.

Wenn du ein Horoskop erstellst, wirst du sehen, dass im Astrogramm zwölf Bereiche angezeigt werden – diese heißen „astrologische Häuser“. Unabhängig davon, welche Art von Horoskop du deuten möchtest (Geburtshoroskop, Beziehungshoroskop, Transite usw.), musst du unbedingt wissen, was die zwölf Häuser bedeuten. Hier kommt eine Übersicht der Themen, die jedem astrologischen Haus zugeordnet werden:

Die Bedeutung der Häuser in der Astrologie

  • 1. Haus: Persönlichkeit; Art und Weise, wie uns andere Personen wahrnehmen
  • 2. Haus: Geld; Eigentum; materielle und moralische Werte
  • 3. Haus: Kommunikation, Denken und Sprechen; Verhandlungen; Verkehr und kurze Reisen; Geschwister
  • 4. Haus: Familie; Zuhause; die eigenen Wurzeln
  • 5. Haus: Kinder und Fortpflanzung; Liebe und romantische Beziehungen; Kreativität; Spiel, Spaß und Freude
  • 6. Haus: Beruf; Gesundheit; Alltag; Dienstleistung
  • 7. Haus: Ehe und Ehepartner*in; Beziehungen
  • 8. Haus: Geld von anderen Personen; gemeinsames Eigentum; Sexualität; Grenzerfahrungen; Tod und Wandlung („Neugeburt“); Spiritualität
  • 9. Haus: Lernen und höhere Bildung; Ausland und längere Reisen; Weltanschauung, Philosophie, Religion
  • 10. Haus: Karriere; gesellschaftliche Position; öffentliches Ansehen
  • 11. Haus: Freunde; Wünsche und Ziele im Leben
  • 12. Haus: Psyche, Unterbewusstsein, inneres Leben; das Unbekannte im Leben; Überraschungen; Beziehung zu bestimmten Institutionen (Krankenhaus, Gefängnis usw.)

In separaten Artikeln (ebenfalls auf dieser Webseite) findest du Informationen über die Platzierung der Planeten in den zwölf astrologischen Häusern.

Abschnitt eines Astrogramms
Die Bedeutung der astrologischen Häuser (Foto: Pixabay/Mira Cosic)
error: Content is protected !!